Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

index Bio Trbala Brandlinger Kold Bertl Trbala Protagonisten 1 Trbala Protagonisten 2 

Bertl

Bertl Homo Austriacus Brachialis

Afrikamann

ZwerschinaDen Letzten beißen die Hunde

Der Bertl - ein Österreicher, wie er im Buche steht! Alles besser wissen, kein Thema ist ihm fremd und kein Auftritt peinlich - ein Klassiker der boshaften Satire! Als Mechanikermeister im Staatsdienst kann der Bertl auf wirklich niemand Rücksicht nehmen. Egal ob Verwandte, Bekannte oder Vorgesetzte, wer ihm nicht in die Rechnung passt dem wird die Rechung gemacht! Von seinen Jugenderinnerungen mit dem Fusel, dem Zwerschina Poldi und dem Müller Heinzi, seinem Job als Mechaniker bei der Polizei bis zum Versuch die Matura nachzuholen spannt sich der Bogen der Erzählung, die tief in die Seele der Österreicher blickt.

Der Zwerschina Poldi ist der Pechvogel schlechthin. Aber mit so Freuden wie dem Bertl und dem Fusel muss ja einfach alles schiefgehen. Egal, ob er beim Indianerspielen auf ein Wespennest gesetzt wird, beim Kurveneinseifen irrtümlich den eigenen Vater ins Koma jagt oder auf der Donauradtour von einer Femme Fatale gewaltig in die Mangel genommen wird.Aus dem armen, von seiner Mutter extrem verhätschelten Poldi, wird schlussendlich ein Pathologe - was sonst? Ein echtes Kultbuch für Freunde des schrägen Humors!

Der Afrikamann möchte eigentlich wieder in wärmere Gefilde abhauen, doch zwei hinterfotzigen Morde lassen den Traum aller Schwiegermütter erstmals in der kalten Jahreszeit in Graz, Wien und Mörbisch ermitteln. Ein todernst-satirischer Krimi, der sich durch seine eigenwilligen Charaktere auszeichnet. Beislwirtin Hanni macht dem Afrikamann schöne Augen, selbiges treibt ihre Busenfreundin gewaltig auf die Palme, der Pürstl-Würstl treibt in Wien sein fieses Spiel und die schöne Ana bringt das Herz vom Afrikamann ganz schön in Wallung.



Kontakt: helmut.gekle@gmx.net

Bestellungen: verlag@vehling.at